f
_

Über mich

behind

„Wenn die Passion fehlt, fehlt alles. Ohne Leidenschaft ist nichts zu erreichen.“ (Alberto Moravia)

Im Jahr 2008 auf einer Sprachreise nach England, entdeckte ich meine Liebe für die Fotografie. Vorerst Tourismus wie Jedermann, dann aber doch mehr. Ich ließ meine kleine analoge Kamera nicht mehr aus der Hand. Es folgte bald eine digitale Kamera..

In den folgenden Jahren nutzte ich jede Gelegenheit um mich fotografisch weiter zu entwickeln und begann Konzerte mit meiner Bildsprache aufzunehmen. Hier entwickelte ich eine ganz eigene Passion und fokussierte mich darauf. Eine ganze Weile fotografierte ich den Deutsch-sprachigen Rapper „Casper“ auf seinen Konzerten, wobei ich auch meine ersten Erfahrungen vor großen Bühnen sammelte und meine ersten Veröffentlichungen in Printmedien hatte.
Mich reizte weiterhin die Stimmung auf Konzerten und die Interaktion zwischen Musiker und Publikum, ebenso wie die extreme Anspannung der Musiker vor und während Konzerten und der Erschöpfungszustand danach, so suchte ich weiterhin Bühnengräben auf. Häufig blieb es dabei bei Deutsch-sprachigen Rappern wie „Prinz Pi“, „Kool Savas“, „Cro“ .. auch Künstler im Genre Deutschpunk und Hardcore fotografierte ich.
Ebenso zähle ich „ehrliche“ Portrait-Aufnahmen zu meinem Beruf.

Ich reise viel umher und auch mein Wohnort wechselte häufig.
Von Fulda in Hessen, nach Karlsruhe im Süden-Deutschlands bis hin in den Norden nach Berlin.
Im März 2013 begann ich dort das Studium zur Fotografin an der „Neuen Schule für Fotografie“, was ich aktuell durchführe.

Ich lass meine Persönlichkeit mit all ihren Facetten in meine Bilder mit einfließen und gebe Ihnen somit meinen Ausdruck.

 

 

Video-Ausschnitt: Sophia Vogel – Das Ding Vor Ort SWR – 2011